Kontakt

Die Zahnärzte

Dr. Georg Andreas Roos MSc MSc

Dr. Georg Andreas Roos MSc MSc

Zahnarzt, Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Master of Science in Oral Implantology
Master of Science in Oraler Implantologie und Parodontologie

„Jahrelange Erfahrung und Fachwissen auf aktuellem Stand ist die eine Seite – das mir von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen als Ihr Behandler ist mir ebenso wichtig.“

Dr. Georg Andreas Roos MSc MSc

Zahnarzt, Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Master of Science in Oral Implantology

Master of Science in Oraler Implantologie und Parodontologie

Nach Abitur und Grundwehrdienst studierte Dr. Georg Roos von 1984 bis 1990 an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz Zahnmedizin. 1990 erlangte er seine Approbation zum Zahnarzt, und bereits 1992 promovierte er zum Dr. med. dent.

Fortbildungen: Oralchirurgie und Zahnersatz

Mit verschiedenen Fortbildungen und Tätigkeiten erweiterte Dr. Roos sein Wissen im Bereich Oralchirurgie und komplexer prothetischer Versorgungen. So war er zwei Jahre, von 1991 bis 1993, als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz unter Professor Dr. Fuhr tätig.

Als Abschluss seiner dreijährigen Weiterbildung zum Oralchirurgen (1993 bis 1996) erwarb Dr. Roos 1996 die Gebietsbezeichnung „Zahnarzt – Oralchirurgie“. Bis Ende Januar 1998 war er in der Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie an der Universität Mainz bei Professor Dr. d’Hoedt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

1998: Eröffnung der Gemeinschaftspraxis Bingen

Nach einer zweimonatigen Assistenzzeit bei Dr. Stelter in Bad Kreuznach eröffnete der Zahnmediziner im August 1998 gemeinsam mit seiner Frau Regine Roos die oralchirurgische Gemeinschaftspraxis.

Besonders in der Implantologie qualifiziert

Bereits seit 1993 setzt Dr. Roos Implantate – und um diese Qualifikation und Erfahrung noch zu komplettieren, absolvierte er den zweijährigen Studiengang „Master of Science in Oral Implantology“, den er mit der Masterthesis zum Thema „Dokumentation und Analyse von dentalen Implantaten – Möglichkeiten und Grenzen der Software Impdat®“ abschloss. Der Studiengang wird von der Steinbeis-Hochschule in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Implantologie angeboten.

Dr. Roos ist zum Austausch über fachlich-fundierte, aktuelle Diagnosemethoden und Behandlungsmöglichkeiten Mitglied in folgenden Verbänden:

  • Berufsverband Deutscher Oralchirurgen (BDO)
  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)
  • Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DGP)
  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
schließen
Regine Roos

Regine Roos

Zahnärztin

Tätigkeitsschwerpunkt Kinderzahnheilkunde

„Weil ich den Kindern Ruhe und Gelassenheit vermittele und mich auf jedes Kind einzeln einstelle, kommen sie gerne zu uns – und das ist ein schönes Ergebnis meiner täglichen Arbeit!“

Regine Roos

Zahnärztin

Nach Abitur und Ausbildung zur Zahnarzthelferin in einer Binger Zahnarztpraxis begann Regine Albrecht im Wintersemester 1986/87 ihr Studium der Zahnheilkunde an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz.

1993: Examen und Approbation

Im Juli 1993 heirateten Regine Albrecht und Dr. Georg Roos. Im selben Jahr schloss die Zahnmedizinerin ihr Studium erfolgreich ab und erlangte einen Tag vor Heiligabend 1993 die Approbation.

Daran schloss sich ihre Assistenzzeit in zwei Zahnarztpraxen in Alzey und Oberwesel an, bevor sie in Erbach als Entlastungsassistentin arbeitete. Parallel gründete sie eine Gemeinschaftspraxis mit dem Zahnarzt Dr. W. Stelter in Bad Kreuznach. 1998 eröffnete sie schließlich gemeinsam mit ihrem Mann die oralchirurgische Gemeinschaftspraxis in Bingen.

Fokus: Kinderbehandlung

Regine Roos verfügt über viel Erfahrung und Fachwissen in der Kinderbehandlung und hat sich die Kinderzahnheilkunde als Tätigkeitsschwerpunkt anerkennen lassen.

schließen
Dr. Thomas Schorn

Dr. Thomas Schorn

Angestellter Zahnarzt

„Die moderne und exakte Zahnmedizin ist für mich ebenso wichtig wie der vertrauensvolle und empathische Umgang miteinander.“

Dr. Thomas Schorn

Angestellter Zahnarzt

Nach dem Abschluss seines Studiums der Zahnmedizin und seiner Approbation im Jahr 2013 promovierte Dr. Thomas Schorn an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Mainz. Thema war der „Einfluss von VEGF und GDF-15 Polymorphismen auf die Bestrahlungsresistenz von Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region in vitro“ (2017).

Fokus: Ästhetische Zahnheilkunde

Seit Juni 2017 ist Dr. Schorn als angestellter Zahnarzt in unserer Praxis tätig. Sein Behandlungsfokus liegt auf der Ästhetischen Zahnmedizin – in diesem Fachgebiet hat er 2017 ein Curriculum, eine umfassende Fortbildungsreihe, absolviert und ist somit besonders qualifiziert. Weitere Schwerpunkte sind die Adhäsivtechnik und Wurzelkanalbehandlungen.

schließen