Kontakt

Dr. Georg Roos M.Sc. / Regine Roos

Headerbild

Kinderbehandlung

Die Zahn- und Mundgesundheit unserer kleinen Patienten liegt uns besonders am Herzen: Denn der Grundstein für eine lebenslange Zahngesundheit beginnt im Kindesalter. Um die Kinder an eine dauerhafte Zahnpflege zu gewöhnen, wissen wir: Sie müssen Vertrauen zu uns fassen – deshalb stellen wir uns auf jedes einzelne Kind und seine Persönlichkeit ein.

In diesem Bereich haben wir uns ebenfalls spezialisiert: Regine Roos ist berechtigt, die Kinderzahnheilkunde als Tätigkeitsschwerpunkt zu führen.

Einfühlsam das Vertrauen der Kinder gewinnen

Für unsere Patienten im Kindes- und Jugendalter gilt dasselbe wie für unsere erwachsenen Besucher: Der Stress vor dem Termin bei uns ist spätestens im Behandlungszimmer verschwunden, denn wir vermitteln ihnen Ruhe und Gelassenheit, und dies wirkt sich positiv auf ihre Stimmung aus!

Unser Tipp: Um Angst vor dem Zahnarztbesuch gar nicht erst aufkommen zu lassen, bringen Sie Ihr Kind früh zu einem Ihrer eigenen Kontrolltermine mit in die Praxis. So sieht es nicht nur, dass eine Untersuchung etwas Selbstverständliches ist, sondern lernt uns und unser Team auch ganz unbefangen kennen.

Ihr Kind hat Angst vor einem Zahnarztbesuch? In der Regel nehmen wir ihm die Furcht schnell: Bevor wir mit der eigentlichen Untersuchung beginnen, führen wir es durch die Behandlungsräume und zeigen ihm, welche Geräte wir verwenden und warum wir sie brauchen.

Ihr Kind soll möglichst unbefangen an die tägliche Mundhygiene herangeführt werden. Wir zeigen unseren kleinen Patienten spielerisch und kindgerecht, wie sie erst ihre Milchzähne und später die bleibenden Zähne optimal pflegen können. Daneben betreuen wir regelmäßig einen Binger Kindergarten und eine Grundschule. Bei der Behandlung eventueller Zahn- und Kieferfehlstellungen arbeiten wir mit mehreren Kieferorthopäden zusammen.

In der Regel sind nur Vorsorgemaßnahmen notwendig, um die Milchzähne nachhaltig widerstandsfähig zu machen und damit ideale Voraussetzungen für die Gesundheit der bleibenden Zähne zu schaffen. Dazu gehören:

Mundhygienetipps für Kinder

Um unseren kleinen Patienten zu veranschaulichen, an welchen Stellen sich die Bakterien bevorzugt ansammeln, färben wir die Zähne an. Dann zeigen wir ihnen, mit welcher Putztechnik die Bakterien wieder beseitigt werden können. Eine dem Alter angepasste Zahnbürste und Zahncreme sowie gründliches Putzen aller Zähne ist schon früh empfehlenswert. Eltern sollten mindestens bis zum Grundschulalter nachputzen, helfen und kontrollieren.

Eine empfehlenswerte Vorsorgemaßnahme für Kinder ist die Fissurenversiegelung.

Scroll Button